Allgemein

Croissants bestellt

Mittags beschließen wir, für morgen Baguette und lecker Croissants zu ordern. Madame geht runter zur Rezeption. Zufällig stranden wir abends an der Snack Bar. Es ist teils eingedeckt. Ich frage höflich in gebrochenem Französisch, ob ein Tisch frei sei, spontan für drei. Was sehe ich?! Es scheint, als wären wir innerhalb von zwei Abenden aus

Read More
Allgemein

Mehr Respekt für unser Wasser

Der Strom kommt aus der Steckdose. Und das Wasser aus dem Hahn in der Wand. So gehen wir durch den Alltag, es ist selbstverständlich, man hat schließlich andere Aufgaben. Ich möchte mit diesen Zeilen das Bewusstsein schärfen für ein hohes Gut. Möglich, dass ein wenig Meinungsmache mitschwingt. Auslöser sind Erlebnisse während unserer Reise durch Regionen

Read More
Allgemein

Ohne VISA biste verratzt

Puh, ich als Bargeldtante, immer am Kleingeld-dabei-haben, für einen Espresso zwischendurch, Eis oder Waschmaschine bezahlen – kannste alles vergessen: Karte ist das Bargeld, ohne Karte biste verratzt in der heutigen Urlaubswelt. 2018 in Schweden konnte/musste man schon Kleinstbeträge mit der Karte zahlen – auch hier, Frankreich und Spanien, Maut z. B. Beträge um die EUR

Read More
Allgemein

retour en France – back to the roots

Ja, so schnell kann es gehen…nach knapp 950 km Spanien ist vorerst Schluss. Ernüchterung! Traurigkeit! Aber der Familienrat war sich einig…so konnte es nicht weitergehen. Was ist geschehen in den letzten 22 Jahren als wir das letzte Mal zum Campen in Spanien waren?Einiges: ein Zweimannzelt und Leihauto Nissan Micra mit dem berühmten NATS („Nissan anti

Read More
Ausflug

Ein Besuch in Donostia San Sebastian

Endlich mal im Baskenland – 2002 als wir zuletzt in dieser Gegend unterwegs waren, gab es noch eine Warnung des Auswärtigen Amtes wegen der Unruhen zu seiner Zeit. Haben wir damals ernst genommen…Nun ist es soweit: wir besuchen die Stadt und buchen für die Höchstdauer von zwei Tagen einen Stellplatz oberhalb der Stadt – ab

Read More
Ausflug

Mit den Öffis entspannt in die Stadt

Wir fahren mit dem Linienbus von Stellplatz nach Donostia / San Sebastian Innenstadt. Ca. 30 Haltestellen ab Startpunkt = Endhaltestelle Campingplatz (oranger Marker im Bild) bis zum östlichen Ende der Stadt (ganz rechts im Bild). Das Ticket ist eine Chipkarte, die wir an der Rezeption des Campingplatzes erwerben. Es beinhaltet sechs Fahrten für 9,- €.

Read More
Allgemein

Valentin(s)tag

Eine Horde Jungen, die den ganzen Tag spielend auf dem Platz herumtobt, sich für den Strand oder Pool verabredet und abends gar nicht zur Ruhe kommt…herrlich, Camping ist ganz wunderbar. Die Verabschiedung von vor allem Valentin fällt nicht leicht. Aber wir sind gekommen, um wieder zu gehen. Und wer weiß, manchmal trifft man sich mehrmals

Read More
Fahrzeug

Mein Pflege-Utensil Nr. 1

Das Zeug ist der Hammer. Ich verwende es für alles, wo nicht Metall auf Metall reibt. Kombinationen sind: Konkrete und unregelmäßig wiederkehrende Bereiche sind Diese Liste ist weder vollständig, noch endgültig. Der gute Stoff hat sich ein eigenes Schlagwort verdient: silikonspray Mein Verbrauch ist derart hoch, dass die erste Dose nach ca. drei Wochen spürbar

Read More
Allgemein

Zuviel Zeug dabei?

Minimalismus bedeutet: Mit möglichst wenig zurechtkommen. Mancher sieht das beim Bergwandern auf einen Rucksack begrenzt. Andere verstauen ihre Gegenstände in Packtaschen am Fahrrad und teilen sich ein Ladegerät für’s Handy. Ohne Verlängerungskabel bzw. Reiseadapter, das Laden findet nacheinander im Waschhaus statt. Mein Minimalismus – darf ich das so nennen? – im Wohnmobil ist auf zwei

Read More